Die Wahl des richtigen Industrieklebers ?

Ein Klebstoff ist ein flüssiges oder pastöses Produktdas es ermöglichtTeile miteinander zu verbindenDiese Klebstoffe, die in der Elektronik-, Automobil-, Luftfahrt-, Verpackungs-, Bau-, Holz-, Haushaltsgeräte-, Textilund Schuhindustrie zum Zusammenbau von Teilen verwendet werdensind im Allgemeinen synthetischZu den in der Industrie am häufigsten verwendeten Klebstoffen gehören EpoxidklebstoffeCyanacrylatklebstoffe und Polyurethanklebstoffe. 

Wie wählt man einen Industriekleber aus? 

  1. Um den richtigen Klebstoff für Sie auszuwählenmüssen Sie zunächst prüfenob er mit den Materialien, die Sie für die Montage benötigenkompatibel ist. 

  1. Sie müssen auch die Umgebungsbedingungen wie Umgebungstemperatur (Minimum und Maximum), Luftfeuchtigkeit, UV-BelastungEinwirkung von Chemikalien wie Reinigungsmitteln oder Säuren sowie Staub berücksichtigen, die die Qualität der Anleihe beeinträchtigen könnten. 

  1. Sie sollten auch prüfenob der gewählte Klebstoff mit den Belastungendenen er ausgesetzt sein wird (Dauerbelastung, Vibration, SchockScherungBiegung usw.) und insbesondere mit seiner Schälfestigkeit (Zugfestigkeitkompatibel ist. 

  1. Sie sollten auch überlegenob daswas Sie zusammensetzenzerlegt werden kann oder nichtund wenn jawie der Klebstoff aufgelöst werden sollte. 

  1. Berücksichtigen Sie auch die Arbeitszeitd.h. die Zeit, in der Sie die Position der Elemente, die Sie zusammenklebenverändern könnenund die endgültige Abbindezeitd.h. die Zeit, die Sie warten müssen, bis die Baugruppe unter normalen Bedingungen verwendet werden kann. In der Regel haben zweikomponentige Klebstoffe eine kürzere Verarbeitungsund Abbindezeit als einkomponentige KlebstoffeCyanacrylat-Klebstoff, der eine Abbindezeit von wenigen Sekunden hatist die Ausnahme, die die Regel bestätigt. 

  1. Schließlich sollten Sie überprüfenob der von Ihnen gewählte Klebstoff den Normen entsprichtdenen die Montage unterliegt. 

Wann sollte ein Epoxidkleber verwendet werden? 

Sie können einen Epoxid-Klebstoff verwendenwenn Sie einen Klebstoff benötigen, der eine hohe mechanische Festigkeit bietetsei es in Bezug auf StoßScherung oder SchälungEpoxidklebstoffe sind in Einoder Zweikomponentenformaten erhältlich. 

Epoxidklebstoffe können nach ihren Haupteigenschaften nach dem Aushärten in drei Typen eingeteilt werden: 
  • Starre Klebstoffe, die eine gute Scherfestigkeit und sehr gute Haltbarkeit bietenDiese Klebstoffe werden insbesondere bei starren Substraten und hohen statischen Belastungen eingesetzt. 

  • Weiche (flexible) Klebstoffe bieten eine gute Schlag- und Schälfestigkeit sowie eine gute Beständigkeit gegen niedrige TemperaturenDiese Klebstoffe werden insbesondere zum Verbinden verschiedener Materialien verwendet, die nicht den gleichen Ausdehnungskoeffizienten haben. 

  • Starke Klebstoffe kombinieren die Eigenschaften von starren und flexiblen Klebstoffen. 

Wann sollte Acrylatkleber verwendet werden? 

Acrylatklebstoffe werden hauptsächlich verwendetum verschiedene Materialien wie Kunststoff, Glas oder Holz mit Metall zu verbindenSie bieten eine gute mechanische Festigkeit, aber nicht so gut wie EpoxidklebstoffeAllerdings sind Acrylatklebstoffe im Allgemeinen günstiger als Epoxidklebstoffe.
 
Die Aushärtungszeit von Einkomponenten-Acrylatklebern ist relativ langetwa 5 bis 30 Minutenkann aber durch Erwärmen beschleunigt werden. 

Wann sollte ein Polyurethanoder Urethanklebstoff verwendet werden? 


Polyurethan-Klebstoffe sind in der Bauindustrie weit verbreitetzum Beispiel zum Verkleben von DämmplattenSie sind sehr flexible Klebstoffebieten jedoch im Vergleich zu Epoxidklebstoffen eine begrenzte mechanische Beständigkeitinsbesondere bei hohen Umgebungstemperaturen. 

Einkomponenten-Polyurethan-Klebstoffe härten durch Reaktion mit der Umgebungsfeuchtigkeit aus. Sie können mit einer Heißluftpistole aufgetragen werdenum die Aushärtungszeit zu verkürzen. Bei niedriger Luftfeuchtigkeit ist die Verwendung eines Zweikomponenten-Polyurethan-Klebstoffs vorzuziehen. 

Klebstoffe auf Urethanbasis werden hauptsächlich zum Verkleben oder Reparieren von Materialien auf Gummibasiswie z.BTauchanzügenverwendet. 

Wann sollte Cyanacrylat-Klebstoff verwendet werden? 


Cyanacrylat-Klebstoffe gibt es in flüssiger oder gelförmiger FormDiese Klebstoffe sind in erster Linie für eine schnelle Verklebung ausgelegt und bieten eine gute Scherfestigkeit.  Bei Raumtemperatur erfolgt die Einstellung fast augenblicklich
 
Flüssige Klebstoffe können durch Infiltration auf die zu verbindenden Teile aufgetragen werdensie diffundieren durch KapillarwirkungAuf der anderen Seite eignen sich Gele besonders für vertikale Oberflächen und poröse Materialien. 

Cyanacrylat-Klebstoff haftet nur dann auf einer Oberflächewenn Feuchtigkeit vorhanden istWenn eine Oberfläche vollkommen trocken istist sie nicht wirksamweil sie keine Haftung bildet. Um dieses Problem zu lösenkönnen Sie die Oberfläche mit ein wenig Wasser befeuchten um den Aushärtungsprozess zu starten. 

Cyanacrylat-Klebstoffe werden zum Verkleben von Metall-, Glasfaser-, Keramik-, Karton-, Gummi- und Kunststoffkomponenten verwendet.  Es ist zu beachtendass für hitzebeständige Kunststoffe vorzugsweise ein Epoxidharz verwendet werden sollte. 

Der Nachteil dieser Klebstoffe istdass sie eine geringe Schlagfestigkeit und eine geringe Beständigkeit gegen hohe Temperaturen aufweisen. 

Wann sollte ein Silikonkleber verwendet werden? 


Silikonklebstoffe sind flexible Klebstoffe, die eine hohe Beständigkeit gegen dynamische Beanspruchung und gute Abdichtungseigenschaften bietenSie haben auch eine gute Beständigkeit gegen Lösungsmittel, UV-Licht und hohe TemperaturenIhre mechanische Widerstandsfähigkeit ist jedoch nicht sehr hoch. 
 
Einkomponentige Silikonklebstoffe benötigen zur Aushärtung eine hohe LuftfeuchtigkeitWenn die Luftfeuchtigkeit niedrig istsollte vorzugsweise ein Zweikomponentenkleber verwendet werden. 


Wann sollte ein Zweikomponentenkleber verwendet werden? 


Unabhängig von der Art des Klebstoffs haben Zweikomponentenklebstoffe den Vorteildass sie nicht von den Umgebungsbedingungen für die Aushärtung abhängig sind und ihre Aushärtungszeit gut kontrolliert werden kannsolange die Mischung richtig dosiert wird. 

Das Mischen kann manuell oder automatisch mit der Kartuschendüse erfolgenWenn Sie manuell mischenist es notwendigjede Komponente richtig zu dosierenEinige Zweikomponentenklebstoffe können mehr oder weniger schädliche Gasemissionen erzeugenso dass es vorzuziehen istsie in gut belüfteten Räumen zu verwenden. 

Benötigen Sie Beratung bei der Auswahl Ihres Produkts?

Rufen Sie unsere Spezialisten unter der Nummer +32 (0)4 224 99 99 an, montags bis freitags von 8.30 bis 17.00 Uhr.

Laden
Laden