Die vorliegenden Bedingungen wurden mit Hilfe der Website Deepl.com übersetzt und werden nur zu Informationszwecken zur Verfügung gestellt. Nur die Bedingungen in französischer Sprache, die auf der Website 
https://etilux.com/fr-be/conditions-generales zu finden sind, sind verbindlich.  

ALLGEMEINE VERKAUFSBEDINGUNGEN  


  • Die belgischen Geschäftsbedingungen gelten für Kunden aus Belgien und anderen Ländern, mit Ausnahme von Kunden aus Luxemburg.

  • Die allgemeinen Bedingungen von Luxemburg gelten nur für Kunden aus Luxemburg

Allgemeine Bedingungen Belgien und andere Länder außer Luxemburg

1. VORSCHLAG 

 

1.1. Die vorliegenden allgemeinen Bedingungen werden einerseits von der Gesellschaft ETILUX S.A. abgeschlossen, deren Sitz sich in der Rue de l'Espérance n°42 in 4000 Lüttich (Belgien) befindet, eingetragen bei der Crossroads Bank for Enterprises unter der Nummer: BE0412.681.550, Telefon: +32 (0)4 224 99 99, Fax: +32 (0)4 226 11 06, E Mail: info@etilux.be, im Folgenden "Verkäufer" genannt, und zum anderen von jeder natürlichen oder juristischen Person, die einen Kauf über die Internetseite des Verkäufers oder über dessen Vertreter tätigen möchte, im Folgenden "Käufer" genannt.  

1.2. Diese allgemeinen Verkaufsbedingungen regeln zusammen mit den Dokumenten, auf die sie sich beziehen, die Nutzung der Website des Verkäufers sowie die Rechte und Pflichten der Parteien, die sich aus dem zwischen dem Verkäufer und dem Käufer über seine Online-Verkaufsseite oder über seine Vertreter geschlossenen Vertrag ergeben.  

1.3. Die vorliegenden allgemeinen Bedingungen können nur durch ausdrückliche schriftliche Vereinbarung zwischen den Parteien geändert werden. Sie gelten durch die bloße Erteilung des Auftrages als vom Besteller anerkannt, auch wenn sie im Widerspruch zu eigenen allgemeinen oder besonderen Bedingungen des Bestellers stehen, für die sie verbindlich sind.  

1.4. Diese allgemeinen Bedingungen werden ins Englische, Niederländische und Deutsche übersetzt. Im Falle einer Diskrepanz oder Bei Auslegungsschwierigkeiten wird der französische Originaltext als Referenz herangezogen und ist maßgebend. 

1.5. Der Verkäufer ist berechtigt, die Website oder diese Bedingungen jederzeit ohne vorherige Ankündigung ganz oder teilweise zu ändern.  


2. ZUSTANDEKOMMEN DES VERTRAGES 

 

2.1. Der Vertrag gilt als abgeschlossen, wenn eine schriftliche Bestellung des Käufers eingeht.  

2.2. Die auf unserer Online-Verkaufsseite abgegebene Bestellung wird registriert, wenn der Käufer auf die Schaltfläche "Meine Bestellung bestätigen" klickt. Von diesem Zeitpunkt an wird davon ausgegangen, dass der Käufer in voller Kenntnis der Sachlage und ohne Vorbehalt die zum Verkauf angebotenen Preise, Volumen und Mengen sowie die Gesamtheit dieser allgemeinen Verkaufsbedingungen akzeptiert hat.  

2.3. Eine Änderung der Vorschläge des Verkäufers ist nur gültig, wenn sie schriftlich bestätigt wird.  

3. PLÄNE UND BESCHREIBENDE DOKUMENTE

  

3.1. Gewichte, Maße, Leistungen und sonstige Angaben in Katalogen, Prospekten, Rundschreiben, Anzeigen, Gravuren, Preislisten oder in unserem Online-Shop sind annähernd. Diese Daten sind nur verbindlich, wenn im Vertrag ausdrücklich darauf Bezug genommen wird.  

3.2. Die Fotos zur Illustration der Produkte sind nicht Vertragsbestandteil.  

3.3. Der Verkäufer übernimmt keine Verantwortung für die Gültigkeit des Inhalts der technischen Datenblätter und Beschreibungen von Produkten, für die der Verkäufer nicht der Hersteller ist.  

3.4 Die Produktangebote des Verkäufers sind vorbehaltlich der Verfügbarkeit. Die auf der/den Online-Verkaufsseite(n) des Verkäufers angezeigte Verfügbarkeit dient nur zu Informationszwecken und ist nicht vertraglich bindend. Darüber hinaus sind die auf der Website angegebenen Lieferzeiten rein indikativ und nicht vertragsgemäß.  

3.5. Die Pläne und technischen Unterlagen, die die vollständige oder teilweise Herstellung des Geräts oder die vollständige oder teilweise Realisierung eines Installationsprojekts ermöglichen und die dem Käufer vom Verkäufer vor oder nach Vertragsabschluss übergeben werden, bleiben ausschließliches Eigentum des Verkäufers. Sie dürfen ohne Zustimmung des Verkäufers nicht vom Käufer verwendet, kopiert, vervielfältigt, übertragen oder an Dritte weitergegeben werden.  

3.6. Die Pläne und technischen Unterlagen, die die vollständige oder teilweise Herstellung des Geräts oder die vollständige oder teilweise Realisierung eines Installationsprojekts ermöglichen und die dem Verkäufer vom Käufer vor oder nach Vertragsabschluss übergeben werden, bleiben ausschließliches Eigentum des Käufers. Sie dürfen ohne Zustimmung des Käufers nicht vom Verkäufer verwendet, kopiert, vervielfältigt, übertragen oder an Dritte weitergegeben werden.  

4. PREIS 

 

4.1. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, seine Preise jederzeit zu ändern. Die Artikel werden auf Basis der zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Preise berechnet, vorbehaltlich der Verfügbarkeit der Artikel. Der Verkäufer kann jedoch Änderungen des Mehrwertsteuersatzes, die vor dem Liefertermin eintreten, weitergeben.  

4.2. Alle Preise verstehen sich exklusive Steuern und Zölle, ab unserem Büro, zuzüglich Versandkosten.  

4.3. Alle laufenden und zukünftigen Steuern, Abgaben und Nebenkosten von Der Käufer ist für alle Kostengleich welcher Artverantwortlichdie mit dem Verkauf zusammenhängen. 

4.4. Die Preise gelten, wenn nicht anders vereinbart, für normal schutzverpackte Ware.  

4.5. Soweit nicht anders vereinbart, verstehen sich die in Katalogen, Prospekten, Rundschreiben, Anzeigen, Gravuren, Preislisten oder auf unserer Online-Verkaufsseite angegebenen Preise zuzüglich Versandkosten, Mehrwertsteuer und Zöllen. Insbesondere bei Verkäufen über die Website(s) gibt es jedoch eine Ausnahme: Die Preise verstehen sich inklusive Umsatzsteuer, wenn sie für Verbraucher bestimmt sind und diese sich auf der Website des Verkäufers als solche ausgewiesen haben.  

4.6. Wenn der Verkäufer einen Fehler im Preis der vom Käufer bestellten Produkte feststellt, wird der Verkäufer den Käufer so schnell wie möglich informieren und ihm die Möglichkeit geben, die Bestellung entweder zum korrekten Preis zu bestätigen oder zu stornieren. Wenn der Verkäufer nicht in der Lage ist, den Käufer zu kontaktieren, wird die Bestellung als storniert betrachtet und wenn die Produkte bereits bezahlt wurden, erhält der Käufer eine vollständige Rückerstattung.  

4.7. Die angezeigten Preise können nach besonderen Bedingungen individualisiert werden, die mit dem Käufer im Hinblick auf sein Profil schriftlich vereinbart. 

5. GEFAHRENÜBERGANG

  

5.1. Die Ware reist auf Gefahr des Käufers.  

5.2. Für internationale Lieferungen gelten die zwischen den Parteien vereinbarten INCOTERMS in ihrer jeweils neuesten Fassung (INCOTERMS 2020), herausgegeben von der Internationalen Handelskammer. In Ermangelung eines vereinbarten INCOTERMs gilt die Lieferung als gemäß INCOTERM EXW, d.h. "ab Werk" oder "ab Lager". Die Gefahr an der Ware geht mit der Lieferung oder, wenn die Ware zur Verfügung gestellt wird, zu dem Zeitpunkt und an dem Ort, an dem sie gemäß den geltenden INCOTERM zur Verfügung gestellt wird, auf den Käufer über.  

5.3. Innerhalb der Grenzen des belgischen Hoheitsgebiets werden unsere Produkte in dem Moment geliefert, in dem sie dem Käufer in unseren Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt werden oder, im Falle des Versands, in dem Moment, in dem sie unsere Räumlichkeiten verlassen. Die Risiken gehen ab diesem Zeitpunkt auf den Käufer über.  

5.4. Der Käufer hat auf seine Kosten die für die Montage erforderlichen Hilfsmittel, Geräte und alle Produkte zur Verfügung zu stellen.  


6. EIGENTUMSVORBEHALT 

 

6.1. Unbeschadet der Bestimmungen in Artikel 5 bleibt die Ware bis zur vollständigen Bezahlung der Hauptsumme und ihres gesamten Zubehörs Eigentum des Verkäufers. Hat der Käufer die nach seiner Bestellung fälligen Beträge vollständig an den Verkäufer gezahlt, holt dieser die Ware jedoch nicht ab oder bittet den Verkäufer, die Lieferung zu verzögern, so übernimmt der Verkäufer, wenn er sich bereit erklärt, die Ware einzulagern, gegenüber dem Käufer keine Gewähr für deren Erhaltung, es sei denn, es liegt grobe Fahrlässigkeit seinerseits vor. So kann in einem solchen Fall bei Beschädigung oder Verlust der Ware, aus welchem Grund auch immer, kein Schadensersatz vom Käufer gegenüber dem Verkäufer gefordert werden.  

6.2. Der Käufer verpflichtet sich, sie nicht an Dritte zu veräußern oder zu übertragen, solange die Ware im Eigentum des Verkäufers steht

6.3. Bei Nichteinhaltung dieses Verbots ist vom Käufer ein pauschaler Schadenersatz in Höhe von fünfzig Prozent (50%) des Verkaufspreises neben dem Verkaufspreis und etwaigen Verzugszinsen zu zahlen.  

6.4. Bei einer mehrstufigen Lieferung bleibt die Ware bis zur vollständigen Bezahlung der Haupt- und Nebenforderungen Eigentum des Verkäufers.  Die Risiken verbleiben beim Verkäufer für die Dauer des Vertragesd.h. bis zu dem von den Parteien vereinbarten EndterminBei Beschädigung oder Verlust der Ware während dieser Zeit kann der Käufer jedoch nur den Ersatz der zerstörten Warekeinesfalls aber eine Erstattung verlangen.  

Sofern nicht anders schriftlich vereinbartist bei dieser Auftragsart die maximale Anzahl der Anrufe auf fünf (5) und die minimale Anzahl der Anrufe auf zwei (2) festgelegt.  

Die Laufzeit des Vertrages darf niemals zwölf (12) Monate überschreiten.  

Die Lieferfrist beträgtwenn nicht anders schriftlich vereinbartneun (9) Wochen und beginnt mit dem Datum des Abrufs durch den Käufer.  

Nach Ablauf der von den Parteien gesetzten Frist (letzte Fristwird der Verkäufer den Käufer förmlich aufforderndie Ware zurückzuholenund wenn der Käufer die Ware nicht innerhalb eines Monats zurückgibthat der Verkäufer die Wahl zwischen der Belastung des Käufers mit einem Betrag von Euro pro m² für die Lagerung der Ware oder der Vernichtung der Ware.   

7. LIEFERZEITEN 

 

7.1. Soweit nicht anders vereinbart, laufen die Lieferfristen ab dem späteren der beiden folgenden Termine: 
a)Das Datum des Vertragsabschlusses, wie in Artikel 2 definiert; 
b)Das Datum des Eingangs der Anzahlung beim Verkäufer, wenn der Vertrag eine solche vorsieht. 

7.2. Sofern im Vertrag nicht anders festgelegt, sind die Lieferzeiten für B2B-Beziehungen nur indikativ und jede Verzögerung gibt keinen Anlass zur Annullierung der Bestellung oder zu irgendeinem Schadenersatz. Sieht eine Bestellung eine Lieferung in Etappen vor, so ist der Verkäufer in der Wahl der Produktionsgeschwindigkeit frei. Es steht dem Verkäufer auch frei, den gesamten Auftrag in einem Zug zu fertigen. Etwaige Änderungswünsche nach der Fertigung gehen zu Lasten des Käufers.  

7.3. Bei Eillieferungen gehen etwaige Mehrkosten zu Lasten des Käufers, sofern mit dem Verkäufer nichts anderes vereinbart wurde.  

7.4. Bei der Bestellung von Etiketten behält sich der Verkäufer unter Berücksichtigung von Fertigungsunsicherheiten eine Mehr- oder Minderlieferung von zehn Prozent (10%) der bestellten Menge vor. 

7.5. Nimmt der Käufer die Ware nicht zu dem Zeitpunkt ab, zu dem sie vom Verkäufer zur Verfügung gestellt wird, so ist er dennoch verpflichtet, die Fälligkeit der Zahlung im Zusammenhang mit der Lieferung nicht hinauszuschieben. Der Verkäufer lädt die Ware auf Kosten und Gefahr des Käufers ein. Bei Gegengeschäften gilt jede bestellte Ware, die nicht innerhalb von dreißig (30) Tagen ab dem Datum der Auftragsbestätigung vom Käufer an der Rezeption abgeholt wurde, als endgültig angenommen, wobei die Rechnung in voller Höhe fällig und nicht erstattungsfähig ist. Nach dieser Frist von dreißig (30) Tagen und sofern noch verfügbar, kann die Ware gegen eine Verwaltungsgebühr in Höhe von fünf Prozent (5%) ihres Wertes, mindestens jedoch fünfzehn Euro (15 €) pro angefangenem Monat, zurückgenommen werden. Darüber hinaus kann der Verkaufspreis der verspätet zurückgenommenen Ware entsprechend den Marktbedingungen nach oben angepasst werden.  


8. ZAHLUNG 

 

8.1. Alle Rechnungen sind, sofern der Verkäufer nicht schriftlich etwas anderes vereinbart hat, in bar, netto und ohne Abzug, am Sitz des Verkäufers zu zahlen.  

8.2. Die Zahlungen sind in EURO oder in der im Vertrag festgelegten Währung zu leisten.  

8.3.Bei vollständiger oder teilweiser Nichtbezahlung einer Rechnung innerhalb der vereinbarten Zahlungsfrist oder, in Ermangelung dessen, innerhalb der gesetzlichen Zahlungsfrist, erhöht sich der ausstehende Betrag von Rechts wegen und ohne Inverzugsetzung um Verzugszinsen, die nach dem in Artikel 5 des Gesetzes vom 2. August 2002 zur Bekämpfung von Zahlungsverzug im Geschäftsverkehr vorgesehenen Satz berechnet werden, zuzüglich weiterer zwei Prozent (2 %) für jeden angefangenen Monat der Fälligkeit. 
 
Der Leitzins ist der Zinssatz, den die Europäische Zentralbank für ihr Hauptrefinanzierungsgeschäft gemäß dem Gesetz vom 2. August 2002 anwendet.  

8.4.Darüber hinaus wird bei Beziehungen zwischen Fachleuten jede Rechnung, die fünfzehn Tage nach der vereinbarten Zahlungsfrist oder andernfalls innerhalb der gesetzlichen Zahlungsfrist unbezahlt bleibt, von Rechts wegen und ohne förmliche Ankündigung um eine feste und nicht reduzierbare Entschädigung von zehn Prozent (10 des unbezahlten Betrags, mit einem Minimum von dreihundertfünfzig Euro (€350,00) (wenn der Betrag der Bestellung niedriger istwird diese feste Entschädigung auf den Betrag der Bestellung reduziert). 

8.5. Zahlt der Käufer nicht innerhalb der vereinbarten oder der gesetzlichen Zahlungsfrist, ist der Verkäufer darüber hinaus berechtigt, unbeschadet seines Anspruchs auf Erstattung von Rechtsverfolgungskosten nach den Vorschriften des Gerichtsgesetzbuches vom Käufer eine angemessene Entschädigung für alle durch den Zahlungsverzug entstandenen relevanten Einziehungskosten zu verlangen.

8.6. Die Festlegung der Verzinsung hat keinen Einfluss auf die Fälligkeit der Zahlungsbedingungen.  


9. FINANZGARANTIEN  


Wenn sich nach Vertragsabschluss und bis zur vollständigen Zahlung des Preises herausstelltdass die Kreditwürdigkeit des Käufers in Frage gestellt ist oder sich die Kreditwürdigkeit verschlechtert und insbesondere in folgenden FällenAntrag auf Verlängerung der ProtestfristPfändung des gesamten oder eines Teils des Vermögens des Käufers auf Initiative eines Gläubigersverspätete Zahlung der fälligen Beiträge an das NSSO usw.Der Verkäufer behält sich das Recht vor, auch nach einer Teillieferung eines Vertragesvom Käufer die Garantien zu verlangen, die er für die ordnungsgemäße Erfüllung der eingegangenen Verpflichtungen für angemessen hält. Die Weigerungdiese Garantien zu erfüllenberechtigt den Verkäufer zum vollständigen oder teilweisen Rücktritt vom Vertragohne dass es einer förmlichen Mitteilung bedarf.  


10. GARANTIE FÜR VERSTECKTE MÄNGEL

  

10.1. Die Produkte werden gegen jeden versteckten Mangel garantiert, der auf einen Material- oder Herstellungsfehler zurückzuführen ist, der sie beeinträchtigt und sie entsprechend der für sie geltenden Garantiezeit unbrauchbar macht.  

10.2. Die Garantie gilt nicht in den folgenden Fällen:  
  • Ersatz oder Reparaturen aufgrund von normalem Verschleiß der Geräte und Maschinen, Verschlechterung oder Unfällen aufgrund von Fahrlässigkeit, mangelnder Überwachung oder Wartung oder fehlerhafter Verwendung der Geräte; 
  • Mängel und Verschlechterung der gelieferten Produkte infolge anormaler Lagerungs- oder Konservierungsbedingungen nach der Lieferung; die für das verkaufte Produkt geeigneten Lagerungsbedingungen werden vom Käufer als bekannt vorausgesetzt. Sollte dies nicht der Fall sein, können sie auf Anfrage von unserem technischen Dienst mitgeteilt werden. 
  • Vorfälle aufgrund von zufälligen Ereignissen oder höherer Gewalt;
10.3. Die Gewährleistung beschränkt sich in jedem Fall auf die Reparatur oder den Austausch der vom Verkäufer als mangelhaft anerkannten Produkte - wobei die Wahl zwischen Reparatur und Austausch im alleinigen Ermessen des Verkäufers liegt, unter ausdrücklichem Ausschluss jeglichen Schadenersatzes gegenüber dem Käufer oder DrittenDefekte Produkte müssen auf Kosten des Käufers gemäß Artikel 16 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen zurückgeschickt werdenDarüber hinaus wird durch die Aktivierung der Garantie die Laufzeit der Garantie nicht verlängert.   

10.4. Der Verkäufer übernimmt keine Gewähr für die Eignung der Hard- und Software für bestimmte Problemstellungen oder für den Betrieb des Käufers.  

10.5. Die Gewährung der Garantie setzt voraus, dass die gelieferten Produkte in einwandfreiem Zustand, gemäß den Bedingungen des Angebots oder unter den normalen Verwendungsbedingungen, die in den dem Käufer zur Verfügung stehenden Katalogen, technischen Datenblättern, Gebrauchsanweisungen, Hinweisen und Handbüchern genannt sind, verwendet werden.  

10.6. Der Verkäufer übernimmt keine andere als die in diesem Artikel angegebene Gewährleistungspflicht. Darüber hinaus ist diese Verpflichtung in jedem Fall auf einen Betrag von fünfhundert Euro (500 €) pro Kunde und Jahr begrenzt und deckt keine indirekten oder geschäftlichen Schäden ab, wie z. B. entgangenen Gewinn, Einkommensverluste oder Nutzungsausfall.  

10.7. Reklamationen, die sich auf einen versteckten Mangel beziehen, müssen per Einschreiben innerhalb von vierundzwanzig Stunden (24 Stunden) nach Entdeckung des Mangels durch den Käufer oder ab dem Zeitpunkt, zu dem der Käufer den Mangel hätte entdecken müssen, erfolgen. Außerdem kann die Garantie in jedem Fall nur innerhalb eines Monats nach dem Erwerb der Ware geltend gemacht werden.  


11. KONFORMITÄTSGARANTIE 

 

11.1. Der Käufer muss die Waren oder Produkte zum Zeitpunkt der Lieferung untersuchen oder untersuchen lassen.  

11.2. Alle Beanstandungen mangelhafter Ware müssen schriftlich eingereicht werden, mit Nachweis der durch den Käufer innerhalb von vierundzwanzig Stunden (24 Stundennach Lieferung der Ware. 

11.3. Beanstandungen wegen Mengendifferenzen oder Nichteinhaltung der vereinbarten Spezifikationen (insbesondere hinsichtlich der Qualität oder Beschaffenheit der Produkte) sind bei Lieferung auf dem Lieferschein zu vermerken und innerhalb von vierundzwanzig Stunden (24 h) nach Lieferung per Einschreiben zu bestätigen, wenn der Mangel nicht offensichtlich ist, andernfalls sind sie unzulässig.  

11.4. Jeder Reklamation muss, um zulässig zu sein, ein Muster des betreffenden Produkts beigefügt werden, das eine Analyse durch unsere Qualitätsabteilung ermöglicht, sowie eine genaue Beschreibung der Verwendungsbedingungen des besagten Produkts per Einschreiben innerhalb der in diesem Artikel vorgesehenen Fristen.  

11.5. Der Verkäufer übernimmt keine andere als die in diesem Artikel angegebene Gewährleistungspflicht. Darüber hinaus ist diese Verpflichtung in jedem Fall auf einen Betrag von fünfhundert Euro (€ 500,00) pro Kunde und Jahr begrenzt, zusätzlich zum Austausch oder zur Reparatur des mangelhaften Produkts.  

11.6. Im Falle einer Reklamation muss der Käufer das Verfahren für die Rückgabe von Produkten, das auf der Seite: Vertraulichkeit / Datenschutz und in Artikel 16 dieser allgemeinen Bedingungen beschrieben ist, peinlich genau einhalten. Geschieht dies nicht, verliert er sein Recht.  

11.7. Eine Reklamation setzt die Verpflichtung zur Zahlung zu den vereinbarten Bedingungen nicht aus.

11.8. Die Haftung des Verkäufers beschränkt sich auf den Ersatz der gelieferten Ware, unter Ausschluss jeglicher indirekter Schäden. Zu den indirekten Schäden gehören insbesondere der Verlust oder die Verschlechterung von Daten, entgangener Gewinn, Verlust von Kunden usw.  

11.9. Jede Nutzung oder Weiterveräußerung der Ware durch den Käufer setzt dessen Zustimmung voraus, ohne dass Reserve. 


12. VERANTWORTUNG  


12.1 Mit Ausnahme der in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen ausdrücklich genannten Fälle ist die Haftung des Verkäufers für eine Leistung grundsätzlich auf den Preis der Leistung beschränkt.  

12.2. Die Haftung des Verkäufers ist in jedem Fall auf einen Betrag von fünfhundert Euro (€ 500,00) pro Kunde und Jahr beschränkt, wobei der Verkäufer von indirekten oder geschäftlichen Schäden, wie z.B. entgangenem Gewinn, entgangenem Einkommen oder Nutzungsausfall, ausgenommen ist.

12.3. Reklamationen, die sich auf eine Dienstleistung beziehen, müssen per Einschreiben spätestens innerhalb von vierundzwanzig Stunden (24 Stunden) nach der besagten Dienstleistung erfolgen.  

12.4. In keinem Fall haftet der Verkäufer vertraglich oder außervertraglich für Schäden an Personen oder Sachen, die nicht an den gelieferten Produkten entstanden sind.  

12.5. Die Nichteinhaltung der Empfehlungen des Herstellers oder Verkäufers bezüglich der Verwendung oder Anwendung des Produkts schließt automatisch die Haftung des Herstellers und Verkäufers aus.  

12.6. Die Haftung des Verkäufers erstreckt sich nicht auf Schäden, die durch eine nicht normale oder vernünftigerweise vorhersehbare Verwendung des Produkts entstehen. Ungeachtet dessen empfiehlt der Verkäufer seinen Kunden, vor einem umfangreichen Einsatz seiner Produkte die notwendigen Tests durchzuführen.  

12.7. Da es nicht möglich ist, das kommerzielle Eigentum an den bestellten Marken zu kontrollieren, lehnt der Verkäufer jede Verantwortung für Fälschungen und Klagen ab.  

12.8. Der Verkäufer übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit und Sicherheit von Informationen, die von seinen Websites übermittelt oder abgerufen werden, es sei denn, dies ist auf der Website ausdrücklich vermerkt.  

12.9. Alle Produktbeschreibungen, Informationen und Materialien auf der/den Website(s) sind in Der Inhalt dieser Website wird "zu Informationszweckenund ohne jegliche ausdrücklichestillschweigende oder sonstige Gewährleistung zur Verfügung gestellt. 

12.10. Der Verkäufer haftet dem Käufer oder Dritten gegenüber nicht für Schäden, die mit der Nutzung des Internets verbunden sind, insbesondere nicht für Betriebsstörungen, Eingriffe von außen oder das Vorhandensein von Computerviren.  

12.11. Jede Verwendung oder Weiterveräußerung der Ware durch den Käufer setzt dessen vorbehaltlose Annahme voraus.  

12.12. In Ermangelung eines angegebenen längeren Verfallsdatums oder einer vom Verkäufer ausdrücklich gewährten Garantie oder eines Schutzes gilt jedes Produkt auf Klebstoffbasis innerhalb von sechs (6) Monaten nach dem Verkauf als abgelaufen. Nach Ablauf des Verfallsdatums übernimmt der Verkäufer gegenüber dem Käufer keine Garantie für die Beschaffenheit des Produkts.  


13. RÜCKTRITTSRECHT 

 

Mit Ausnahme von Sonderanfertigungen hat der private Käufer ein Widerrufsrecht, das ihm erlaubt, innerhalb von vierzehn (14) Kalendertagen ab dem Datum der Bestellung vom Kauf zurückzutreten. Eingang der Bestellung, wenn sie aus der Ferne aufgegeben wurde. Dieses Rücktrittsrecht gehört nicht dem professionellen Käufer.
 
Der Käufer muss den Verkäufer so schnell wie möglich darüber informieren, dass er seine Bestellung stornieren oder eine Rückerstattung verlangen möchte. Dies kann über das Rücknahme_formular erfolgen.

Die Produkte müssen vom Käufer bei der Lieferung daraufhin untersucht werdenob sie 
dem Auftrag entsprechen. 

Die Produkte müssen in einwandfreiem Zustand und immer mit der Originalverpackung zurückgegeben werdenWenn diese Bedingungen nicht eingehalten werdenwerden die Produkte als nicht konform betrachtet und nicht zurückerstattet.  

Die Rücksendung der Produkte erfolgt auf Kosten des Käufers unter Verwendung des Rücksendescheins, der in der 
OriginalverpackungDieses Dokument kann auf Wunsch vom Verkäufer an den Käufer zurückgegeben werden. 

Der Verkäufer hat alle Zahlungen, die er vom Käufer erhalten hateinschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergebendass der Käufer eine andere Art der Lieferung als die vom Verkäufer angebotenegünstigere Standardlieferung gewählt hat), unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag des Eingangs der Waresofern diese geliefert worden istoder dem Tag, an dem der Käufer den Wunsch äußert, die Bestellung zu widerrufenzu erstattenFür diese Rückzahlung verwendet der Verkäufer dasselbe Zahlungsmitteldas der Käufer bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hätte, es sei denn, mit dem Käufer wurde ausdrücklich ein anderes Zahlungsmittel vereinbart.  

14. FORCE MAJEURE


14.1. Höhere Gewalt gibt dem Verkäufer das Recht, jede Bestellung ganz oder teilweise zu stornieren oder deren Ausführung ohne Vorankündigung und ohne Entschädigung auszusetzen. Darunter fallen Krieg, Mobilmachung, Voll- oder Teilstreiks, Aussperrungen, Unruhen, Unfälle, Brände, Explosionen, Marktbeschränkungen und alle Fälle höherer Gewalt, die außerhalb des Einflussbereichs des Verkäufers liegen und ein Hindernis für die Annahme von Produkten, die Vorbereitung von Bestellungen oder die Lieferung von Produkten an den Käufer durch den Verkäufer darstellen.  

14.2. Im Falle einer Nichtbelieferung oder einer Erhöhung des Kaufpreises um mehr als fünfundzwanzig Prozent (25%) seitens des Lieferanten des Verkäufers aus Gründen, die der Verkäufer nicht zu vertreten hat, kann sich dieser ebenfalls auf das Vorliegen höherer Gewalt berufen, und zwar nur dann, wenn er nachweist, dass er nicht in der Lage war, einen Vertrag mit einem anderen Lieferanten abzuschließen, der es ihm ermöglicht hätte, die Bestellung des Käufers zum gleichen Preis und zu den gleichen Bedingungen zu erfüllen.  


15. GEISTIGES EIGENTUM 

 

15.1. Die vom Verkäufer erstellten Klischees, Schnittformen, Zeichnungen, Grafiken und Fotos sowie etwaige Werkzeuge bleiben sein ausschließliches Eigentum, auch wenn dem Käufer für deren Erstellung ein Beitrag in Rechnung gestellt wird. Sie dürfen in keinem Fall ohne die formelle Zustimmung des Verkäufers verwendet werden.  

15.2. Die gelieferte Software bleibt ausschließliches Eigentum des Herstellers. Wir gewähren dem Käufer nur nicht-exklusive Lizenzen für die Nutzung eines Programms auf jeweils einer Maschine. Der Käufer ist verpflichtet, die Vertraulichkeit der Daten streng zu wahren. Software geliefert. Er darf über diese Lizenzen in keiner Form verfügensie verpfändenveräußernweitergeben oder entgeltlich oder unentgeltlich verleihen. Er wird es unterlassendie gelieferte Software zu fälschendie Fälschung der Software zuzulassen oder die Fälschung der Software in irgendeiner Weise zu fördern.  

15.3. Der Inhalt unserer Website ist durch das Urheberrecht und andere Gesetze geschützt. geistiges Eigentum im Allgemeinen. 


16. RETUREN 

 

16.1. Die Rücksendung von Waren ist unter den folgenden Bedingungen möglich:  

  • der Käufer die Ware erhalten hat und innerhalb von vierundzwanzig (24) Stunden reklamiert hat, gemäß Artikel 11 dieser Verkaufsbedingungen; 
  • Die Ware befindet sich in der unversehrten Originalverpackung und wurde nicht benutzt; 
  • Dies ist ein Standardartikel, der nicht speziell für den Käufer angefertigt wurde; 
  • Der Käufer hat vom Verkäufer eine schriftliche Vereinbarung erhalten, in der ihm die Rückwarenscheinnummer mitgeteilt wird; 
16.2. Rücksendungen ohne unser Einverständnis verzögern in keiner Weise die Zahlung unserer Rechnungen zum ursprünglichen Fälligkeitstermin.  

16.3. Die Rücksendung der Ware erfolgt auf Gefahr des Käufers. Die Rücksendung erfolgt frachtfrei an unseren Betrieb.  

16.4. Zurückgesandte Waren müssen sich in dem Zustand befinden, in dem wir sie verschickt haben.  


17. VERARBEITUNG VON PERSONENBEZOGENEN DATEN 

 

Der Käufer stellt dem Verkäufer die für die Bearbeitung der Anfrage notwendigen und minimalen Daten zur Verfügung (IdentitätTelefonnummer, Adresse, E-Mail-Adresse, notwendige Mengen usw.). Der Käufer erkennt daher ausdrücklich andass die Verarbeitung seiner Daten für die Durchführung des direkt zwischen ihm und dem Verkäufer geschlossenen Vertrages erforderlich ist.  

Der Verkäufer weist darauf hindass die Daten des Käufers vertraulich sind und nur zum Zwecke der Vertragsabwicklung und deren Folgen verwendet werden.  

Der Käufer erklärtdass er über die verschiedenen Informationen im Sinne von Artikel 13 der Europäischen Datenschutzverordnung (GDPR) bei der Erfassung seiner personenbezogenen Daten informiert wurdeWeitere Einzelheiten ergeben sich aus der Datenschutzerklärung des Verkäufers, die Bestandteil der Vertragsunterlagen ist und hier abgerufen werden kannPrivatsphäre.

Der Käufer erklärtdass alle von ihm gemachten Angaben richtig und zutreffend sindWeiterhin erklärt der Käuferdass er über 18 Jahre alt und geschäftsfähig ist.  
 

18. UNWIRKSAMKEIT EINER BESTIMMUNG 

 

Die UngültigkeitUnanwendbarkeit oder Rechtswidrigkeit einer der Bestimmungen dieser allgemeinen Bedingungen 
berührt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht. 


Die von einer zuständigen Behörde als nichtigunanwendbar oder rechtswidrig erachtete Bestimmung ist als solche von den übrigen Bestimmungen, die weiterhin gültig bleibenzu trennen. Die Parteien verpflichten sich für diesen Fallnach Treu und Glauben über den Abschluss einer neuen Klausel zu verhandeln, die den gleichen Zweck wie die unwirksame Klausel verfolgt und möglichst gleichwertige Wirkungen hat.  


19. DEN GESAMTEN VERTRAG 

 

Diese Bedingungen und alle Dokumente,die sich ausdrücklich auf sie beziehenstellen die gesamte Vereinbarung zwischen dem Verkäufer und dem Käufer dar und ersetzen alle früheren VereinbarungenAbsprachen oder Abmachungen zwischen den Parteienob mündlich oder schriftlich.  


20. RECHT AUF ÄNDERUNG DIESER BEDINGUNGEN 

 

Der Verkäufer hat das Rechtdiese Bedingungen jederzeit und nach eigenem Ermessen zu überarbeiten und zu ändernFür den Käufer gelten die zum Zeitpunkt der Auftragserteilung gültigen Bedingungen.  


21. ANWENDBARES RECHT UND GERICHTSBARKEIT 

 

21.1. Auf alle Beziehungen zwischen den Parteien ist belgisches Recht anzuwenden.  

21.2. Für alle Streitigkeiten im Zusammenhang mit einer Bestellung, einer Rechnung oder den Dienstleistungen, die Gegenstand davon sind, aber auch für das Zustandekommen, die Ausführung, die Auslegung, die Auflösung, die Auflösung, die Folgen eines Vertrags oder für die Ausführung und Auslegung der vorliegenden allgemeinen Bedingungen sind ausschließlich die Gerichte von Lüttich, Abteilung Lüttich, zuständig.  


Allgemeine Bedingungen für das Großherzogtum Luxemburg

1. PRÄAMBEL


1.1 Die vorliegenden allgemeinen Bedingungen werden einerseits von der Gesellschaft ETILUX Luxembourg SARL abgeschlossen. mit Sitz in  8 rue de la platinerie, L8552 Oberpallen (Luxemburg), eingetragen bei der Banque Carrefour des Entreprises unter der Nummer: LU25883119 und bei der Handelskammer unter der Nummer: B113633, Telefon: +352 26 62 43 1 , Fax: +352 26 62 43 43, E-Mail : info@etilux.lu, , nachstehend "Verkäufer" genannt, und andererseits von jeder natürlichen oder juristischen Person, die einen Kauf über die Website des Verkäufers oder über seine Vertreter tätigen möchte, nachstehend "Käufer" genannt.

1.2. Diese allgemeinen Verkaufsbedingungen regeln zusammen mit den Dokumenten, auf die sie sich beziehen, die Nutzung der Website des Verkäufers sowie die Rechte und Pflichten der Parteien, die sich aus dem zwischen dem Verkäufer und dem Käufer über seine Online-Verkaufsseite oder über seine Vertreter geschlossenen Vertrag ergeben.

1.3. Die vorliegenden allgemeinen Bedingungen können nur durch ausdrückliche schriftliche Vereinbarung zwischen den Parteien geändert werden. Sie gelten durch die bloße Erteilung des Auftrages als vom Käufer anerkannt, auch wenn sie im Widerspruch zu den eigenen allgemeinen oder besonderen Bedingungen des Käufers stehen, für die sie verbindlich sind.

1.4. Diese allgemeinen Bedingungen werden ins Englische übersetzt. Im Falle von Widersprüchen oder Auslegungsschwierigkeiten ist der französische Originaltext maßgebend.

1.5. Der Verkäufer ist berechtigt, jederzeit und ohne Vorankündigung die Website oder diese allgemeinen Bedingungen ganz oder teilweise zu ändern.


2. Zustandekommen des Vertrages


2.1. Der Vertrag gilt als abgeschlossen, wenn eine schriftliche Bestellung des Käufers eingeht.

2.2. Die auf unserer Online-Verkaufsseite aufgegebene Bestellung wird in dem Moment registriert, in dem der Käufer auf die Schaltfläche "Meine Bestellung bestätigen" klickt. Von diesem Zeitpunkt an wird davon ausgegangen, dass der Käufer in voller Kenntnis der Sachlage und ohne Vorbehalt die zum Verkauf angebotenen Preise, Mengen und Stückzahlen sowie die Gesamtheit dieser allgemeinen Verkaufsbedingungen akzeptiert.

2.3 Eine Änderung der Vorschläge des Verkäufers wird nur erworben, wenn sie schriftlich bestätigt wird.

3. PLANUNGEN UND BESCHREIBUNGSDOKUMENTE


3.1. Gewichte, Maße, Fassungsvermögen und andere Angaben in Katalogen, Broschüren, Rundschreiben, Anzeigen, Gravuren, Preislisten oder auf unserer Online-Verkaufsseite sind Richtwerte. Diese Daten sind nur dann verbindlich, wenn im Vertrag ausdrücklich darauf Bezug genommen wird.

3.2. Die Fotos, auf denen die Produkte abgebildet sind, sind nicht Bestandteil des Vertrages.

3.3. Der Verkäufer lehnt jede Verantwortung für die Gültigkeit des Inhalts der technischen Datenblätter und der Beschreibungen der Produkte ab, deren Hersteller der Verkäufer nicht ist.

3.4 Die Produktangebote des Verkäufers werden im Rahmen der verfügbaren Bestände angeboten. Die auf der/den Online-Verkaufsseite(n) des Verkäufers angezeigte Verfügbarkeit dient nur zu Informationszwecken und ist nicht vertraglich bindend. Außerdem sind die auf der Website angegebenen Fristen rein indikativ und nicht vertraglich festgelegt.

3.5. Die Pläne und technischen Unterlagen, die die vollständige oder teilweise Herstellung des Geräts oder die vollständige oder teilweise Realisierung eines Installationsprojekts ermöglichen und die dem Käufer vom Verkäufer vor oder nach Vertragsabschluss übergeben werden, bleiben ausschließliches Eigentum des Verkäufers. Sie dürfen vom Käufer nicht ohne dessen Zustimmung verwendet, kopiert, vervielfältigt, übertragen oder an Dritte weitergegeben werden.

3.6 Pläne und technische Unterlagen für die Herstellung der gesamten oder eines Teils der Ausrüstung oder für die Realisierung des gesamten oder eines Teils eines Installationsprojekts, die dem Verkäufer vom Käufer vor oder nach Vertragsabschluß übergeben werden, bleiben ausschließliches Eigentum des Käufers. Sie dürfen nicht ohne dessen Zustimmung vom Verkäufer verwendet, kopiert, vervielfältigt, übertragen oder an Dritte weitergegeben werden.

4. PREISE


4.1. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, seine Preise jederzeit zu ändern. Die Artikel werden auf der Grundlage der zum Zeitpunkt der Bestellung geltenden Preise in Rechnung gestellt, vorbehaltlich der Verfügbarkeit der Artikel. Der Verkäufer ist jedoch berechtigt, Änderungen des Mehrwertsteuersatzes, die bis zum Zeitpunkt der Lieferung eintreten, weiterzugeben.

4.2.Alle Preise verstehen sich exklusive Steuern und Zölle, ab unserem Geschäftssitz, zuzüglich Versandkosten.

4.3. Alle laufenden und zukünftigen Steuern, Abgaben und Nebenkosten jeglicher Art, die mit dem Verkauf verbunden sind, gehen zu Lasten des Käufers.

4.4. Wenn nicht anders vereinbart, gelten die Preise für Waren in normaler Schutzverpackung.

4.5. Sofern nicht anders vereinbart, verstehen sich die in Katalogen, Broschüren, Rundschreiben, Anzeigen, Gravuren, Preislisten oder auf unserer Online-Verkaufsseite angegebenen Preise ausschließlich Porto, Mehrwertsteuer und Zoll. Insbesondere bei Verkäufen über die Website(s) gibt es jedoch eine Ausnahme: Die Preise enthalten die Mehrwertsteuer, wenn sie für Verbraucher bestimmt sind und diese sich auf der Website des Verkäufers als solche ausgewiesen haben.

4.6. Wenn der Verkäufer einen Fehler im Preis der vom Käufer bestellten Produkte feststellt, wird er den Käufer so schnell wie möglich informieren und ihm die Möglichkeit geben, die Bestellung entweder zum korrekten Preis zu bestätigen oder zu stornieren. Wenn der Verkäufer nicht in der Lage ist, den Käufer zu kontaktieren, wird die Bestellung als storniert betrachtet, und wenn die Produkte bereits bezahlt wurden, erhält der Käufer eine vollständige Rückerstattung.

4.7. Die angezeigten Preise können nach besonderen Bedingungen, die mit dem Käufer im Hinblick auf sein Profil schriftlich vereinbart werden, individualisiert werden.

5. ÜBERTRAGUNG DES RISIKOS


5.1. Die Ware reist auf Gefahr des Käufers.

5.2Internationale Lieferungen unterliegen den zwischen den Parteien vereinbarten INCOTERMS in ihrer jeweils neuesten Fassung (INCOTERMS 2020), die von der Internationalen Handelskammer veröffentlicht werden. In Ermangelung eines vereinbarten INCOTERM gilt die Lieferung als gemäß INCOTERM EXW, d.h. "ab Werk" oder "ab Lager". Die Gefahr an den Waren geht mit der Lieferung oder, wenn die Waren dem Käufer zur Verfügung gestellt werden, zu dem Zeitpunkt und an dem Ort, an dem sie zur Verfügung gestellt werden, in Übereinstimmung mit den geltenden INCOTERM auf den Käufer über.

5.3. Innerhalb des belgischen Hoheitsgebiets werden unsere Produkte in dem Moment geliefert, in dem sie dem Käufer in unseren Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt werden oder, im Falle des Versands, in dem Moment, in dem sie unsere Räumlichkeiten verlassen. Von diesem Zeitpunkt an gehen die Risiken auf den Käufer über.

5.4. Der Käufer stellt auf seine Kosten die für die Montage erforderlichen Hilfsmittel, Maschinen und Produkte zur Verfügung.


6. EIGENTUMSVORBEHALT


6.1 Unbeschadet der Bestimmungen in Artikel 5 bleibt die Ware bis zur vollständigen Bezahlung der Hauptsumme und des gesamten Zubehörs Eigentum des Verkäufers. Wenn der Käufer die dem Verkäufer aufgrund seiner Bestellung geschuldeten Beträge vollständig bezahlt hat, der Verkäufer die Ware jedoch nicht abholt oder den Verkäufer bittet, die Lieferung zu verzögern, übernimmt der Verkäufer, wenn er sich bereit erklärt, die Ware zu lagern, gegenüber dem Käufer keine Garantie für deren Erhaltung, es sei denn, es liegt grobe Fahrlässigkeit seinerseits vor. So kann der Käufer in einem solchen Fall bei Beschädigung oder Verlust der Ware, aus welchem Grund auch immer, keinen Schadensersatz vom Verkäufer verlangen.

6.2. Der Käufer verpflichtet sich, die Waren nicht an Dritte zu verkaufen oder zu übertragen, solange die Waren Eigentum des Verkäufers bleiben.

6.3. Bei Nichteinhaltung dieses Verbots ist vom Käufer eine pauschale Entschädigung in Höhe von fünfzig Prozent (50%) des Verkaufspreises zusätzlich zum Verkaufspreis und etwaigen Verzugszinsen zu zahlen.

6.4. Bei einer Lieferung in mehreren Stufen bleibt die Ware bis zur vollständigen Bezahlung der Haupt- und Nebenforderungen Eigentum des Verkäufers.

Die Risiken verbleiben für die Dauer des Vertrages, d.h. bis zu dem von den Parteien vereinbarten Endtermin, beim Verkäufer. Im Falle der Verschlechterung oder des Verlusts der Ware während dieser Frist kann der Käufer jedoch nur den Ersatz der zerstörten Ware verlangen, keinesfalls aber eine Erstattung.

Soweit nicht schriftlich etwas anderes vereinbart wurde, wird für diese Art von Aufträgen die Höchstzahl der Anrufe auf fünf (5) und die Mindestzahl der Anrufe auf zwei (2) festgelegt.

Die Laufzeit des Vertrags darf zwölf (12) Monate nicht überschreiten.

Wenn nichts anderes schriftlich vereinbart ist, beträgt die Lieferfrist neun (9) Wochen und beginnt mit dem Datum des Abrufs des Käufers.

Nach Ablauf der von den Parteien vereinbarten Frist (Endtermin) fordert der Verkäufer den Käufer auf, die Ware abzuholen, und wenn der Käufer die Ware nicht innerhalb eines (1) Monats zurückgibt, hat der Verkäufer die Wahl, dem Käufer einen Betrag von X Euro pro m² für die Lagerung der Ware zu berechnen oder die Ware zu vernichten.

7. LIEFERZEIT


7.1 Sofern nichts anderes vereinbart ist, beginnt die Lieferzeit mit dem späteren der beiden folgenden Zeitpunkte:
a)Das Datum des Vertragsabschlusses gemäß Artikel 2;
b)Das Datum des Eingangs der Anzahlung beim Verkäufer, sofern der Vertrag eine solche vorsieht.

7.2. Sofern im Vertrag nichts anderes festgelegt ist, gelten die Lieferfristen im B2B-Bereich nur als Richtwerte, und eine eventuelle Verspätung berechtigt nicht zur Annullierung des Auftrags oder zu einer Entschädigung. Sieht die Bestellung eine Lieferung in Etappen vor, so kann der Verkäufer den Produktionsrhythmus frei wählen. Es steht dem Verkäufer auch frei, den gesamten Auftrag in einem Zug zu fertigen. Etwaige Änderungswünsche nach der Herstellung gehen zu Lasten des Käufers.

7.3. Bei Eillieferungen gehen die Mehrkosten zu Lasten des Käufers, sofern mit dem Verkäufer nichts anderes vereinbart wurde.

7.4. Bei der Bestellung von Etiketten behält sich der Verkäufer das Recht vor, unter Berücksichtigung fabrikationsbedingter Unwägbarkeiten zehn Prozent (10%) der bestellten Menge zu über- oder unterschreiten.

7.5. Nimmt der Käufer die Ware nicht zu dem Zeitpunkt ab, zu dem sie vom Verkäufer zur Verfügung gestellt wird, so ist er dennoch verpflichtet, die Fälligkeit der Zahlung im Zusammenhang mit der Lieferung nicht zu verzögern. Der Verkäufer lädt die Ware auf Kosten und Gefahr des Käufers ein. Bei Gegengeschäften gilt jede bestellte Ware, die nicht innerhalb von dreißig (30) Tagen ab dem Datum der Auftragsbestätigung vom Käufer an der Rezeption abgeholt wurde, als endgültig angenommen, wobei die Rechnung in voller Höhe fällig und nicht erstattungsfähig ist. Nach Ablauf dieser Frist von dreißig (30) Tagen können die Waren, sofern sie noch verfügbar sind, gegen eine Verwaltungsgebühr in Höhe von fünf Prozent (5%) ihres Wertes, mindestens jedoch fünfzehn Euro (15 €) pro angefangenem Monat, zurückgenommen werden. Außerdem kann der Verkaufspreis der verspätet zurückgenommenen Waren entsprechend den Marktbedingungen nach oben angepasst werden.


8. BEZAHLUNG


8.1. Sofern der Verkäufer nicht schriftlich etwas anderes vereinbart hat, sind alle Rechnungen ohne Abzug am Sitz des Verkäufers zahlbar.

8.2. Die Zahlungen sind in EURO oder in der im Vertrag festgelegten Währung zu leisten.

8.3. Wird eine Rechnung ganz oder teilweise nicht innerhalb der vereinbarten oder der gesetzlichen Zahlungsfrist beglichen, erhöht sich der ausstehende Betrag von Rechts wegen und ohne Inverzugsetzung um Verzugszinsen, die zu dem in Artikel 5 des Gesetzes vom 18. April 2004 über Zahlungsfristen und Verzugszinsen (also dem Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie 2000/34/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 29. Juni 2000 zur Bekämpfung von Zahlungsverzug im Geschäftsverkehr in Luxemburg) vorgesehenen Satz berechnet werden.

Der Leitzins ist der Zinssatz, den die Europäische Zentralbank auf ihre Hauptrefinanzierungsgeschäfte anwendet, wie er im Gesetz vom 2. August 2002 festgelegt ist.

8.4. Darüber hinaus wird bei Beziehungen zwischen Gewerbetreibenden jede Rechnung, die fünfzehn Tage nach der vereinbarten Zahlungsfrist oder andernfalls innerhalb der gesetzlichen Zahlungsfrist unbezahlt bleibt, automatisch und ohne förmliche Mahnung um eine feste und nicht reduzierbare Entschädigung in Höhe von zehn Prozent (10%) des unbezahlten Betrags erhöht, mit einem Mindestbetrag von dreihundertfünfzig Euro (€350,00) (wenn der Auftragswert niedriger ist, wird diese feste Entschädigung auf den Betrag des Auftrags reduziert).

8.5. Zahlt der Käufer nicht innerhalb der vereinbarten Zahlungsfrist oder in Ermangelung einer solchen innerhalb der gesetzlichen Zahlungsfrist, ist der Verkäufer darüber hinaus berechtigt, unbeschadet seines Anspruchs auf Erstattung der Rechtsverfolgungskosten gemäß den Bestimmungen des Gerichtsgesetzbuchs vom Käufer eine angemessene Entschädigung für alle durch den Zahlungsverzug entstandenen relevanten Inkassokosten zu verlangen.

8.6. Die Fälligkeit der Zahlungsbedingungen wird durch die Festlegung der Zinszahlung nicht berührt.


9. FINANZIELLE GARANTIEN


Sollte sich nach Vertragsabschluss und bis zur vollständigen Bezahlung des Preises herausstellen, dass die Kreditwürdigkeit des Käufers in Frage gestellt ist oder sich die Kreditwürdigkeit verschlechtert, insbesondere in folgenden Fällen: Antrag auf Verlängerung der Protestfrist, Pfändung des gesamten oder eines Teils des Vermögens des Käufers auf Initiative eines Gläubigers, verspätete Zahlung der fälligen Beiträge an die NSSO, usw. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, auch nach einer Teillieferung eines Vertrags vom Käufer die Garantien zu verlangen, die er für die ordnungsgemäße Erfüllung der eingegangenen Verpflichtungen für angemessen hält. Die Weigerung berechtigt den Verkäufer, den Vertrag ganz oder teilweise zu kündigen, ohne dass es einer förmlichen Mitteilung bedarf.


10. GARANTIE FÜR VERSTECKTE MÄNGEL


10.1. Die Produkte werden gegen jeden versteckten Mangel garantiert, der auf einen Material- oder Herstellungsfehler zurückzuführen ist, der sie beeinträchtigt und sie für den Gebrauch untauglich macht, und zwar entsprechend der für sie geltenden Garantiezeit.

10.2. Die Garantie gilt nicht in den folgenden Fällen:
  • Ersatz oder Reparaturen aufgrund von normalem Verschleiß der Geräte und Maschinen, Verschlechterung oder Unfällen aufgrund von Nachlässigkeit, mangelnder Überwachung oder Wartung oder fehlerhafter Verwendung der Geräte;
  • Mängel und Verschlechterung der gelieferten Produkte aufgrund von anormalen Lagerungs- oder Konservierungsbedingungen nach der Lieferung; die für das verkaufte Produkt geeigneten Lagerungsbedingungen sollten dem Käufer bekannt sein. Ist dies nicht der Fall, so können sie auf Anfrage von unserem technischen Dienst mitgeteilt werden.
  • Störungen durch zufällige Ereignisse oder höhere Gewalt;
10.3. Die Garantie beschränkt sich in allen Fällen auf die Reparatur oder den reinen Austausch der vom Verkäufer als mangelhaft anerkannten Produkte, wobei die Wahl zwischen Reparatur und Austausch im alleinigen Ermessen des Verkäufers liegt, unter ausdrücklichem Ausschluss jeglicher Entschädigung für den Käufer oder Dritte. Defekte Produkte müssen auf Kosten des Käufers gemäß Artikel 16 dieser allgemeinen Bedingungen zurückgeschickt werden. Außerdem verlängert die Aktivierung der Garantie nicht die Dauer der Garantie. Der Verkäufer übernimmt keine Gewähr für die Eignung von Hardware oder Software für ein bestimmtes Problem oder für das Geschäft des Käufers.

10.5. Die Gewährung der Garantie setzt voraus, dass die gelieferten Produkte nach Treu und Glauben, gemäß den Bedingungen des Angebots oder unter den normalen Verwendungsbedingungen, die in den dem Käufer zur Verfügung stehenden Katalogen, technischen Datenblättern, Gebrauchsanweisungen, Hinweisen und Handbüchern genannt sind, verwendet werden.

10.6. Der Verkäufer übernimmt keine andere als die in diesem Artikel genannte Gewährleistungspflicht. Darüber hinaus ist diese Verpflichtung in jedem Fall auf einen Betrag von fünfhundert Euro (500 €) pro Kunde und Jahr begrenzt und deckt keine indirekten oder geschäftlichen Schäden ab, wie z. B. entgangenen Gewinn, entgangene Einnahmen oder Nutzungsausfall.

10.7 Ansprüche im Zusammenhang mit einem versteckten Mangel müssen spätestens innerhalb von vierundzwanzig Stunden (24 Stunden) ab dem Zeitpunkt, an dem der Käufer den Mangel entdeckt hat oder hätte entdecken müssen, per Einschreiben geltend gemacht werden. Außerdem kann die Garantie in jedem Fall nur innerhalb eines Monats nach dem Erwerb der Waren geltend gemacht werden.


11. KONFORMITÄTSGARANTIE


11.1 Der Käufer hat die Waren oder Produkte zum Zeitpunkt der Lieferung zu prüfen oder prüfen zu lassen.

11.2.Jede Beanstandung mangelhafter Waren muss vom Käufer innerhalb von vierundzwanzig Stunden (24 Stunden) nach der Lieferung dieser Waren schriftlich mit einem Nachweis der Postaufgabe eingereicht werden.

11.3. Beanstandungen wegen Mengenabweichungen oder Nichtübereinstimmung mit den vereinbarten Spezifikationen (insbesondere hinsichtlich der Qualität oder der Eigenschaften der Produkte) sind bei der Lieferung auf dem Lieferschein zu vermerken und innerhalb von vierundzwanzig Stunden (24 h) nach der Lieferung per Einschreiben zu bestätigen, wenn der Mangel nicht offensichtlich ist, andernfalls sind sie nicht zulässig.

Eine Reklamation ist nur dann zulässig, wenn ihr innerhalb der in diesem Artikel vorgesehenen Fristen per Einschreiben eine Probe des betreffenden Produkts beigefügt wird, die eine Analyse durch unsere Qualitätsabteilung ermöglicht, sowie eine genaue Beschreibung der Verwendungsbedingungen des besagten Produkts.

11.5. Der Verkäufer übernimmt keine andere als die in diesem Artikel angegebene Gewährleistungspflicht. Darüber hinaus ist diese Verpflichtung in jedem Fall auf einen Betrag von fünfhundert Euro (500,00 €) pro Kunde und Jahr begrenzt, zusätzlich zum Ersatz oder zur Reparatur des fehlerhaften Produkts.

11.6. Im Falle einer Reklamation muss der Käufer das auf der Seite Rückgabe von Waren und in Artikel 16 dieser allgemeinen Bedingungen beschriebene Verfahren für die Rückgabe von Produkten gewissenhaft einhalten. Andernfalls verliert er sein Recht.

11.7. Eine Forderung setzt die Verpflichtung zur Zahlung zu den vereinbarten Bedingungen nicht aus.

11.8. Die Haftung des Verkäufers beschränkt sich auf den Ersatz der gelieferten Ware, unter Ausschluss jeglicher indirekter Schäden. Zu den indirekten Schäden gehören der Verlust oder die Beschädigung von Daten, entgangener Gewinn, Verlust von Kunden usw.

11.9. Jede Verwendung oder jeder Weiterverkauf der Waren durch den Käufer setzt dessen vorbehaltlose Annahme voraus.


12. HAFTUNG


12.1 Mit Ausnahme der in diesen allgemeinen Bedingungen ausdrücklich genannten Fälle ist die Haftung des Verkäufers für eine Dienstleistung streng auf den Preis der Dienstleistung beschränkt.

12.2. Die Haftung des Verkäufers ist in jedem Fall auf einen Betrag von fünfhundert Euro (500,00 €) pro Kunde und Jahr beschränkt, und der Verkäufer ist von Folgeschäden oder geschäftlichen Schäden, wie z.B. entgangenem Gewinn, entgangenen Einnahmen oder Nutzungsausfall, befreit.

12.3. Reklamationen im Zusammenhang mit einer Dienstleistung müssen per Einschreiben innerhalb von vierundzwanzig Stunden nach Erbringung der Dienstleistung erfolgen.

12.4 Der Verkäufer kann unter keinen Umständen vertraglich oder außervertraglich für Schäden haftbar gemacht werden, die anderen Personen oder Sachen als den gelieferten Produkten zugefügt werden.

12.5. Die Nichteinhaltung der Empfehlungen des Herstellers oder des Verkäufers in Bezug auf die Art und Weise der Verwendung oder Anwendung des Produkts schließt automatisch die Haftung des Herstellers und des Verkäufers aus.

12.6. Die Haftung des Verkäufers erstreckt sich nicht auf Schäden, die durch eine nicht normale oder vernünftigerweise vorhersehbare Verwendung des Produkts entstehen. Dessen ungeachtet empfiehlt der Verkäufer den Kunden, vor einer umfassenden Verwendung seiner Produkte die erforderlichen Tests durchzuführen.

12.7. Für den Fall, dass es nicht möglich ist, das kommerzielle Eigentum an den bestellten Marken zu überprüfen, übernimmt der Verkäufer keine Haftung für Verletzungen und Rechtsstreitigkeiten.

12.8. Der Verkäufer übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Sicherheit von Informationen, die von seinen Websites übermittelt oder erhalten werden, es sei denn, auf der Website ist ausdrücklich etwas anderes angegeben.

12.9. Alle Produktbeschreibungen, Informationen und Materialien auf der/den Website(s) werden "zu Informationszwecken" und ohne jegliche Garantie bereitgestellt; Alle Beschreibungen von Produkten, Informationen und Materialien auf der/den Website(s) werden "zu Informationszwecken" und ohne jegliche ausdrückliche, stillschweigende oder sonstige Garantie gegeben.


12.10. Der Verkäufer haftet gegenüber dem Käufer oder Dritten nicht für Schäden, die mit der Nutzung des Internets verbunden sind, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Serviceunterbrechungen, Eindringen von außen oder das Vorhandensein von Computerviren.

12.11. Jede Verwendung oder jeder Weiterverkauf der Ware durch den Käufer setzt deren vorbehaltlose Annahme voraus.

12.12. Wenn kein längeres Verfallsdatum angegeben ist oder der Verkäufer nicht ausdrücklich eine Garantie oder einen Schutz gewährt, gilt jedes Produkt auf Klebstoffbasis innerhalb von sechs (6) Monaten nach dem Verkauf als abgelaufen. Nach Ablauf des Verfallsdatums wird dem Käufer vom Verkäufer keine Garantie für die Qualität des Produkts gegeben.


13. RÜCKTRITTSRECHT


Mit Ausnahme von Sonderbestellungen hat der einzelne Käufer ein Rücktrittsrecht, das es ihm erlaubt, innerhalb von vierzehn (14) Kalendertagen nach Eingang der Bestellung auf den Kauf zu verzichten, wenn die Bestellung per Fernabsatz aufgegeben wurde. Der Käufer muss den Verkäufer so schnell wie möglich über seinen Wunsch informieren, seine Bestellung zu stornieren oder eine Rückerstattung zu verlangen. Dies kann über das Widerrufsformular erfolgen.

Die Produkte müssen vom Käufer bei der Lieferung geprüft werden, um zu kontrollieren, ob sie
der Bestellung entsprechen.

Die Produkte müssen in einwandfreiem Zustand und immer mit der Originalverpackung zurückgegeben werden. Wenn diese Bedingungen nicht eingehalten werden, werden die Produkte als nicht konform angesehen und nicht zurückerstattet.

Die Produkte werden auf Kosten des Käufers mit dem Rücksendeschein zurückgeschickt, der in der
Originalverpackung enthalten ist. Dieses Dokument kann dem Käufer auf Wunsch vom Verkäufer zurückgegeben werden.
Der Verkäufer hat alle Zahlungen, die er vom Käufer erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Käufer eine andere Art der Lieferung als die vom Verkäufer angebotene, günstigere Standardlieferung gewählt hat), unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Ware bei ihm eingegangen ist oder an dem der Käufer den Wunsch geäußert hat, die Bestellung zu widerrufen. Für diese Rückzahlung verwendet der Verkäufer dasselbe Zahlungsmittel, das der Käufer bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hätte, es sei denn, mit dem Käufer wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart.


14. FORCE MAJEURE


14.1. Höhere Gewalt berechtigt den Verkäufer, jede Bestellung ganz oder teilweise zu stornieren oder ihre Ausführung ohne Vorankündigung und ohne Entschädigung auszusetzen. Darunter fallen Krieg, Mobilisierung, Voll- oder Teilstreiks, Aussperrungen, Unruhen, Unfälle, Brände, Explosionen, Marktbeschränkungen und alle Fälle höherer Gewalt, auf die der Verkäufer keinen Einfluss hat und die den Eingang der Produkte beim Verkäufer, die Vorbereitung der Bestellungen oder die Lieferung der Produkte an den Käufer behindern.

14.2. Im Falle einer Nichtlieferung oder einer Erhöhung des Kaufpreises um mehr als fünfundzwanzig Prozent (25 %) seitens des Lieferanten des Verkäufers aus Gründen, die der Verkäufer nicht zu vertreten hat, kann sich dieser ebenfalls auf höhere Gewalt berufen, und zwar nur dann, wenn er nachweist, dass er nicht in der Lage war, einen Vertrag mit einem anderen Lieferanten abzuschließen, der es ihm ermöglicht hätte, die Bestellung des Käufers zum gleichen Preis und zu den gleichen Bedingungen zu erfüllen.


15. GEISTIGES EIGENTUM


15.1. Die vom Verkäufer erstellten Klischees, Schnittformen, Zeichnungen, Grafiken und Fotos sowie etwaige Werkzeuge bleiben sein ausschließliches Eigentum, auch wenn dem Käufer für deren Erstellung eine Beteiligung berechnet wird. Sie dürfen unter keinen Umständen ohne die formelle Zustimmung des Verkäufers verwendet werden.

15.2. Die gelieferte Software bleibt ausschließliches Eigentum des Herstellers. Wir gewähren dem Käufer nur nicht-exklusive Nutzungslizenzen, die zur Nutzung eines Programms auf jeweils einem Rechner berechtigen. Der Käufer ist verpflichtet, die Vertraulichkeit der gelieferten Software zu wahren. Er darf diese Lizenzen in keiner Form veräußern, verpfänden, veräußern, weitergeben oder entgeltlich oder unentgeltlich ausleihen. Er darf die gelieferte Software nicht fälschen, fälschen lassen oder in irgendeiner Weise zur Fälschung anregen.

15.3. Der Inhalt unserer Website ist durch das Urheberrecht und das Recht auf geistiges Eigentum im Allgemeinen geschützt.


16. RÜCKGABE


16.1. Die Rückgabe von Waren ist unter den folgenden Bedingungen möglich:

  • der Käufer hat die Ware erhalten und innerhalb von vierundzwanzig (24) Stunden gemäß Artikel 11 dieser Verkaufsbedingungen reklamiert;
  • die Ware befindet sich in ihrer unversehrten Originalverpackung und wurde nicht benutzt;
  • Es handelt sich um einen Standardartikel, der nicht speziell für den Käufer angefertigt wurde;
  • Der Käufer hat vom Verkäufer eine schriftliche Vereinbarung erhalten, die ihn über seine Rücksendescheinnummer informiert;
16. 2. Rücksendungen ohne unsere Zustimmung verzögern in keiner Weise die Zahlung unserer Rechnungen zum ursprünglichen Fälligkeitsdatum.

16.3. Die Rücksendung der Waren erfolgt auf Risiko des Käufers. Diese Rücksendung erfolgt frachtfrei in unseren Geschäftsräumen.

16.4. Zurückgesandte Waren müssen sich in dem Zustand befinden, in dem wir sie verschickt haben.


17. VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN


Der Käufer ist verpflichtet, die für die Bearbeitung seiner Anfrage an den Verkäufer erforderlichen Mindestdaten (Identität, Telefonnummer, Anschrift, E-Mail-Adresse, gewünschte Mengen usw.) anzugeben. Der Käufer erkennt daher ausdrücklich an, dass die Verarbeitung seiner Daten für die Erfüllung des direkt zwischen ihm und dem Verkäufer abgeschlossenen Vertrages erforderlich ist.

Im Rahmen der Verarbeitung der Daten des Käufers weist der Verkäufer darauf hin, dass diese vertraulich sind und nur für die Erfüllung des Vertrages und dessen Folgen verwendet werden.

Der Käufer erklärt, dass er bei der Erhebung seiner personenbezogenen Daten über die verschiedenen in Artikel 13 der Europäischen Datenschutzverordnung (EDPR) genannten Informationen informiert wurde. Weitere Einzelheiten sind in der Datenschutzerklärung des Verkäufers enthalten, die einen integralen Bestandteil der Vertragsunterlagen bildet und hier eingesehen werden kann: Datenschutzerklärung.

Der Käufer erklärt, dass alle von ihm gemachten Angaben richtig und zutreffend sind. Außerdem versichert der Käufer, dass er/sie über 18 Jahre alt und geschäftsfähig ist.
 

18. NICHTIGKEIT EINER BESTIMMUNG


Die Nichtigkeit, Unanwendbarkeit oder Rechtswidrigkeit einer der Bestimmungen dieser allgemeinen Bedingungen berührt nicht die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen.

Die von einer zuständigen Behörde als nichtig, unanwendbar oder rechtswidrig erachtete Bestimmung wird als solche von den übrigen Bestimmungen getrennt, die gültig bleiben. Die Parteien verpflichten sich, in diesem Fall nach Treu und Glauben über den Abschluß einer neuen Klausel zu verhandeln, die das gleiche Ziel wie die unwirksame Klausel verfolgt und so weit wie möglich gleiche Wirkungen hat.


19. VOLLSTÄNDIGKEIT DES VERTRAGES


Diese Bedingungen und alle Dokumente, die sich ausdrücklich auf sie beziehen, stellen den gesamten Vertrag zwischen dem Verkäufer und dem Käufer dar und ersetzen alle früheren mündlichen oder schriftlichen Vereinbarungen, Absprachen oder Abmachungen zwischen den Parteien.


20. RECHT ZUR ÄNDERUNG DIESER GESCHÄFTSBEDINGUNGEN


Der Verkäufer hat das Recht, diese Bedingungen jederzeit und nach eigenem Ermessen zu überarbeiten und zu ändern. Für den Käufer gelten die Bedingungen, die zum Zeitpunkt der Bestellung in Kraft sind.


21. ANWENDBARES RECHT UND GERICHTSSTAND


21.1 Für alle Beziehungen zwischen den Parteien gilt luxemburgisches Recht.

21.2 Für alle Streitigkeiten im Zusammenhang mit einer Bestellung, einer Rechnung oder den Dienstleistungen, die Gegenstand dieser Bestellung sind, aber auch für das Zustandekommen, die Ausführung, die Auslegung, die Auflösung, die Beilegung und die Folgen eines Vertrages oder für die Ausführung und Auslegung der vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen sind ausschließlich die Gerichte von Oberpallen zuständig
Laden
Laden